Bundestagswahl 2009 - Unterschied 1: Atomausstieg www.spd-oberkochen.de

Zum Beispiel: Atomausstieg

 

Wir produzieren tonnenweise Atommüll, der Jahrtausende strahlt und bewacht werden muss, ohne zu wissen wohin, weil berechtigterweise niemand ein Endlager vor der Haustüre haben will.

Die Atomlobby wartet nur auf einen Wahlsieg von CDU und FDP. Sie will vor allem alte Atommeiler länger laufen lassen, da diese abgeschrieben sind und so den meisten Gewinn garantieren. Und nur darum geht es: maximaler Gewinn für die Atomlobby!

 

Seit dem beschlossenen Ausstieg aus der Atomenergie erleben die alternativen Energien einen wahren Boom.
Angesichts der Erderwärmung und der dramatisch schwindenden Reserven hat inzwischen auch der/die Letzte eingesehen, dass das unsere letzte Chance ist.
Deutschland ist Dank der Energiewende inzwischen Weltmarktführer zum Beispiel bei Windkraftanlagen. Hunderttausende Arbeitsplätze wurden auf dem Gebiet der alternativen Energien geschaffen und hunderttausende können noch geschaffen werden, wenn wir nicht zurück gehen in eine aussterbende und gefährliche Technologie. Gerade unsere Industrie in Baden-Württemberg mit ihren wertvollen Arbeitsplätzen, wo Antriebe, Wellen, Steuerungen produziert werden, hat in diese zukunftsträchtigen Technologien investiert und lebt davon.

Also: es gibt Unterschiede! Wollen Sie weiterhin auf Atomkraftwerke und Atommüll setzen? Nein!

Sie sind für zukunftsträchtige Energietechniken und für hunderttausende Arbeitsplätze!

Dann SPD!