events - Ehrenbürgerwürde für Gerda Böttger www.spd-oberkochen.de

events

Gerda Böttger erhält den "kommunalen Nobelpreis"

Viele Gäste waren zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Gerda Böttger in den Oberkochener Bürgersaal gekommen. Auch Landrat Klaus Pavel, die meisten Stadträte und noch lebenden Ehrenbürger nahmen an der Veranstaltung teil.

Auf Antrag der SPD-Fraktion hatte der Gemeinderat einstimmig beschlossen, sie zur Ehrenbürgerin von Oberkochen zu ernennen. Diese Auszeichunung erfuhren bisher nur 12 Personen. Und wie so oft in ihrem Leben ist sie die einzige Frau unter den bisher Geehrten.

In seiner Laudatio listete Bürgermeister Traub die unglaubliche Anzahl und Vielfalt von Gerdas ehrenamtlichen Aktivitäten auf. Ob sozial oder politisch - wann immer etwas bewegt werden musste, war Gerda zur Stelle.
Er betonte, dass dies die höchste Auszeichnung ist, die eine Gemeinde vergeben kann - quasi der "kommunale Nobelpreis".

Auch der Landrat und der SPD-Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Richard Burger erinnerten in ihren Grußworten an die fruchtbare und gute Zusammenarbeit - auch nach manch kontroverser Diskussion.

Das, was Richard Burger oft nach Veröffentlichung der Entscheidung von Oberkochenern gehört hatte, dachten wohl auch viele Anwesenden: Wenn jemand in Oberkochen diese Ehrung verdient hat, dann Gerda Böttger.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins gratulieren Gerda ganz herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen ihr für die kommenden Jahre Gesundheit und Energie, um ihr ehrenamtliches Engagement weiter zu auszuüben.

 

 

(am)