www.spd-oberkochen.de

Stadtrat

SPD-Gemeinderäte auf Informationsbesuch im Kinderhaus und in den Kindergärten in Oberkochen

Eine zentrale Bedeutung für die Oberkochener Bevölkerung und für den Industriestandort Oberkochen haben die Kinderbetreuungseinrichtungen. Sie stellen einen wichtigen Standortfaktor für die in Oberkochen arbeitenden Menschen dar. Unser Ziel ist es, ein auf Oberkochen abgestimmtes, bedarfsgerechtes und umfassendes Betreuungsangebot für Kinder zu schaffen und zu gewährleisten. Dies schreibt das neue Kindergartengesetz, als auch das Kinderbetreuungsfinanzierungsgesetz im Rahmen des so genannten Krippeninvestitionsprogramms des Bundes vor - spätesten ab dem Jahr 2013.


Unter anderem deshalb statteten im Juni und Juli 2008 die SPD-Gemeinderäte dem städtischen Kinderhaus ,den städtischen Kindergärten Heide und Wiesenweg, sowie dem katholischen Kindergarten St. Michael einen Besuch ab. Sie wollten sich vor Ort umfassend über die Situation in diesen Einrichtungen informieren.

 

In allen Einrichtungen wurde im Gespräch mit den Erzieherinnen deutlich, dass mit dem neuen Orientierungsplan neue, wichtige Aufgaben hinzugekommen sind, deren organisatorische und pädagogische Umsetzung mit einem deutlichen Mehraufwand an Zeit verbunden ist.

Was den Personalschlüssel anbelangt, ist die Situation noch zufrieden stellend, doch muss den mit dem Orientierungsplan verbundenen neuen Aufgaben und den sonstigen Veränderungen bei der zukünftigen Personalplanung unbedingt Rechnung getragen werden.
Das gilt gleichermaßen für alle Kinderbetreuungseinrichtungen in Oberkochen.
Insbesondere bei Ganztagesbetreuungs- und Krippenplätzen, so die Leiterin es Kinderhauses Frau Dominicus, besteht eine große Nachfrage in Oberkochen. Im Kinderhaus stehen ca. 40 Kinder auf der Warteliste. Diese zunehmende Tendenz wurde auch von den Leiterinnen der Kindergärten bestätigt. Hier wird sich, das konnten die SPD-Gemeinderäte versichern, in den nächsten Jahren in Oberkochen einiges tun müssen.

Beim Besuch des Kindergartens Wiesenweg konnten die Verunsicherungen hinsichtlich der Zukunft dieses Kindergartens, die durch Presseartikel entstanden waren, von der SPD-Gemeinderatsfraktion entkräftet werden. Die Existenz des Kindergartens ist und war vom gesamten Gemeinderat nie in Zweifel gezogen worden - und das wird auch so bleiben.
Die SPD-Fraktion hatte schon in der Haushaltsrede gefordert, den Kindergarten Wiesenweg nicht zu sanieren, sondern wegen der schlechten Bausubstanz neu zu bauen und ihn deswegen auf die Prioritätenliste zu nehmen. Wir sind voll und ganz für den Erhalt des ältesten Oberkochener Kindergartens.

Klar kam bei allen Besuchen zum Ausdruck, dass flexible Öffnungszeiten heutzutage ein Muss darstellen. Sie sind unabdingbar für Familien und Alleinerziehende und stellen ein wichtiges Auswahlkriterium dar.

Besonders herauszustellen, so die Leiterin des Heidekindergartens Frau Hug ist die Einrichtung eines Englischangebots für Kinder auf der Heide ab September 2008. Eine Praktikantin aus Schottland wird sich dieser Aufgabe widmen. Auf die Erfahrungen und Ergebnisse dürfen wir gespannt sein.

Sehr positiv auf die Verbesserung des Informationsflusses und der Kommunikation zwischen der Stadtverwaltung und allen Kindergärten hat sich nach Aussage der Leiterinnen und Erzieherinnen die Neustrukturierung der Verwaltung in die vier Geschäftsbereiche ausgewirkt.

 

(gh)